ältere Artikel, Audiobeitrag

Mobutu choreografiert

Mobuto Sese Seko (Bild: Dino Gravato, CC-Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/)

“Glücklich sind die Menschen, die singen und tanzen”. Der Ausspruch stammt von Mobutu Sese Seko, dem narzistischen Diktator der Zaire, der heutige Kongo. In Europa ist der korrupte Mobuto hauptsächlich für seine Leopardenkape berühmt. Dass der Diktator für seinen Personenkult Musiker und Künstler instrumentalisierte, weniger.

Über das Verhältnis von Kunst und Propaganda geht es in dem Performance-Theater “Mobuto choreografiert” von Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen.  Ralf Pauli war für Funkhaus Europa an der Generalprobe im Theater Bremen.